Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Reutlingen Fakultät Textil & Design

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

AR_E - by Daniel Göbel

„AR-E“
„Funktionale Erweiterung durch digitale Realität“ Bachelor Thesis - by Daniel Göbel

Das Konzept AR-E (Augmented Reality Electric) zeigt ein futuristisches Zwei-Sitzer Fahrzeug für die Stadt. Dieses fährt vollautonom (Stufe 5) und ist im Interior komplett per Augmented Reality bedienbar. Sämtliche Bedien-Funktionen, wie Knöpfe und Displays sind in die virtuelle Welt verlagert worden, um ein möglichst cleane Skulptur zu erschaffen. Andererseits wird das physikalische Modell durch die virtuelle Welt ergänzt. Als zusätzlichen Mehrwert bietet das Konzept ein Luftfiltersystem, das sich in dem urspünglichen Kühlergrill befindet. Da das Fahrzeug aufgrund der Shuttletransporte lange Distanzen auf der Straße zurücklegt, wird die Stadtluft optimal von schädichen Stoffen gefiltert.

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-04.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-04.png

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-02.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-02.png

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-06.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-06.png

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-001.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-001.png

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-004.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-004.png

2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-07.png2020-02-Goebel-Thesis-AR_E-07.png

Ein Projekt von

Fachgruppe

Schwerpunkt - Transportation Interior Design

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

foto: Prof. Andrea Lipp-Allrutz

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2019 / 2020

Keywords